KARMIN II August

Aqua, Aqua­rell 2014, 0,40x0,29

KARMIN

Kar­min­rot- Edler Glanz

Das Kar­min­rot hat etwas kost­ba­res und chan­giert schon stark zu Pur­pur­rot, obwohl es sich mit Pig­men­ten leicht unter­schei­den lässt. Solan­ge die Farb­qua­li­tät nicht zu dun­kel ist, hat sie eine das Herz “ernäh­ren­de” Wär­me, die wir auch in der ech­ten Nächs­ten­lie­be so emp­fin­den. Als eine vor dem Licht gebil­de­te Far­be, ten­diert sie in ihrer Eigen­be­we­gung zu einer Ver­dich­tung in der Mit­te. Auf die­sem Bild spie­len alle 3 Rot­tö­ne chan­gie­rend  inein­an­der: Zin­no­ber, Kar­min und Pur­pur. Der letz­te Glanz am Him­mel, wenn die Son­ne unter­ge­gan­gen ist, trägt oft die­sen Farb­ton in sich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.