Poetry of Colour

In die­sem Blog “Poe­try of Colour” geht es um den arche­ty­pi­schen Tanz der Far­be, des­sen Viel­falt ich male­risch ergrün­de. Hier stel­le ich neue Bil­der vor, aber auch wel­che aus ver­gan­ge­nen Schaf­fens­jah­ren. Um Sie zu infor­mie­ren und ein­zu­la­den, wer­den hier Aus­stel­lun­gen oder beson­de­re Events und News im Zusam­men­hang mit mei­nem Schaf­fen ange­kün­digt oder gezeigt.

Wenn Sie eine per­sön­li­che Ein­la­dung zu Aus­stel­lun­gen per Email wün­schen, schi­cken Sie bit­te eine Email an projekte@christinedahrendorf.com.

Wie in einem öffent­li­chen Werk­statt­buch kön­nen Sie im Blog “Poe­try of Colour” die Quel­len und Noti­zen mei­ner Gedan­ken zur Far­be mit­ver­fol­gen und zu Ihrer Inspi­ra­ti­on nutzen.

Was Sie selbst mit bestimm­ten Far­ben und Bil­dern ver­bin­den, spielt aber die wich­tigs­te Rol­le. Es muss nicht die Ener­gie sein, die in einem Bild ange­legt scheint. Natür­lich wäre es wün­schens­wert, wenn Sie die non­ver­ba­le Wir­kung, “die inne­re Hal­tung” eines Bil­des unvor­ein­ge­nom­men wir­ken las­sen könn­ten. Wir begren­zen und schüt­zen uns aller­dings durch Ver­ein­fa­chun­gen, z.B. “mag ich, mag ich nicht”. Wir sehen und mögen das was wir ken­nen, das kön­nen wir erken­nen. Das ein­zig­ar­ti­ge Neue kön­nen wir nur sehen, wenn wir uns dafür vor­be­rei­tet haben. So leben wir einer­seits in unse­ren Wahr­neh­mungs­ko­kons und sind para­do­xer Wei­se ande­rer­seits gleich­zei­tig mul­ti­trans­pa­ren­te Wesen, die allen Ein­flüs­sen aus­ge­setzt sind. Den­ken Sie nur dar­an, wie schon Gerü­che, Musik, Wor­te, Bli­cke Sie irri­tie­ren, oder erfreu­en können.
Immer wenn Sie Ihren aller­ers­ten, spon­ta­nen Ein­druck erin­nern, wis­sen Sie, was Ihrer unbe­stech­li­chen Intui­ti­on wahr erscheint. Und durch bewuss­te Auf­merk­sam­keits­steue­rung, unse­re Auf­merk­sam­keit z.B. auf Evo­lu­ti­ves zu rich­ten, erwei­tern wir unse­re WAHR-neh­mung dies­be­züg­lich erheb­lich. Als Kunst­schaf­fen­de erle­be ich, dass Kunst eine der wich­tigs­ten gesell­schaft­li­chen Mind­set­ge­ber für Evo­lu­ti­on und Frie­den ist. Des­halb mache ich sicht­bar, was aus mei­nen weib­li­chen schöp­fe­ri­schen Erkennt­nis­sen gewon­nen ist und tra­ge dies in die Mit­te der Gesellschaft.

Wenn Sie den 14 tägi­gen Blog-News­let­ter abon­nie­ren möch­ten, um Inspi­ra­ti­on zu erhal­ten, schi­cken Sie bit­te eine Email an projekte@christinedahrendorf.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.