Poetry of colour

Poe­try of colour

14

Apr 19

April 14, 2019

Ama März/ April

Ama 2017 Tem­pe­ra auf Lein­wand, 160x120

1

Mrz 19

März 1, 2019

Februar 2019 DIAMAS

Dia­mas- tür­kis Tem­pe­ra auf Lein­wand, 80x100. In einem pro­fes­sio­nel­len Hei­lungs­raum

Wahr­heit und Trug unter­schei­den zu kön­nen, macht uns frei

25

Jan 19

Janu­ar 25, 2019

Januar 2019 DIAMAS

Dia­mas, 2014, Pig­m­ent­la­sur auf Lein­wand, 0,80x1,00

Klarheit ist kostbar wie ein Diamant

27

Sep 18

Sep­tem­ber 27, 2018

Creationsphase IV Purpurflow-Translucenter Farbraum

 

Die Erfül­lung und Ver­wand­lung

  Natür­li­ches Licht fällt in den Pur­pur­f­low und die Schat­ten der Umge­bung spie­len mit (No Filter/ No digi­ta­le Bear­bei­tung)   Natür­li­ches Licht fällt in den Pur­pur­f­low  (No Filter/ No digi­ta­le Bear­bei­tung)   Natür­li­ches Licht fällt in den Pur­pur­f­low, Spie­ge­lung, Einblick/ Aus­blick No Filter/ No digi­ta­le Bearbeitung).Das mul­ti­di­men­sio­na­le Ereig­nis wird sicht­bar.   Wäh­rend es in Strö­men reg­net wird der Farb­staub mit rei­nem Was­ser Innen abge­wa­schen, gesam­melt und im Eisen­erz­ab­bau­ge­biet aus­ge­bracht. Alle Far­ben zusam­men­ge­mischt mit rei­nem Was­ser neben ros­ti­gem Eisen. Als alles voll­bracht und gerei­nigt ist, läu­te­ten euro­pa­weit die Frie­dens- Glo­cken am Frei­tag, den 21.9 ab 18 Uhr 15 Minu­ten.

30

Aug 18

August 30, 2018

Creationsphase III Purpurflow- translucenter Farbraum

Das Licht erfüllt den Raum

[cap­ti­on id=“attachment_1538” align=“aligncenter” width=“674”] VG-Bildkunst[/caption] Glaubst du, dass wir in Euro­pa eine sicht­ba­re und spür­ba­re Ener­gie­wen­de brau­chen? Mei­ne ich damit die viel­be­schwo­re­ne und dis­ku­tier­te tech­ni­sche Ener­gie­wen­de? Mei­ne ich die digi­ta­le Trans­for­ma­ti­on mit dem expo­ne­ti­el­len Wachs­tum der künst­li­chen Intel­li­genz? Oder wer sieht wie ich, eine enor­me Ener­gie­wen­de der Herz­in­tel­li­genz sich aus­brei­ten? Eine Ener­gie­wen­de die Ernst macht mit unse­ren mensch­li­chen Fähig­kei­ten. Wir haben in Euro­pa ein licht­vol­les Bewusst­sein unse­rer revo­lu­tio­nä­ren Kraft der Krea­ti­vi­tät. Unzäh­li­ge Men­schen set­zen  sich wirk­lich für eine posi­tiv visonä­re Gegen­wart ein. Unzäh­li­ge Men­schen heben die Schät­ze, die im mensch­li­chen Ver­mö­gen schlum­mern. Wenn du einem spie­le­ri­schen Moment der licht­vol­len Trans­for­ma­ti­on dei­ne Auf­merk­sam­keit schen­ken möch­test, lade ich dich ein: Sei am kom­men­den Sams­tag, den 1.9.2018 um 16 Uhr auf mei­ner pri­va­ten Face­book­sei­te Chris­ti­ne G. Dah­ren­dorf. Hier wer­de ich dich life mit­neh­men in das Ereig­nis des Pur­pur­f­lows auf ErzArt4. Mit­ten in Deutsch­land abseits der Metro­po­len zei­ge ich dir ein Bei­spiel des Ereig­nis­ses der Ener­gie­wen­de. Ich freue mich auf dich! Und wenn es dir dient, was ich für die­se Ener­gie­wen­de hin­ein­ge­be, dann dan­ke ich dir jetzt schon für dei­ne Unter­stüt­zung. Schau hier: 1.)Sei life am 1.9.2018 auf Face­book Chris­ti­ne G.Dahrendorf dabei um 16:00 Uhr  2.)Teile gern die­sen Bei­trag.  3.) Tei­le die­sen Bei­trag gern auch nach dem 1.9.2018. 4.)Helfe mit einen Pur­pur­f­low- Licht­raum Euro­pa zu schaf­fen. Über­all in Euro­pa die­nen pri­va­te oder öffent­lich zugäng­li­che Lichträu­me der inne­ren Klar­heit und Trans­for­ma­ti­on. Es sind sacra­le, inter­spi­ri­tu­el­le Orte, die aus der Kraft der Far­be wir­ken. 5.) Rich­te dir einen licht­vol­len Kraft­ort in allen dei­nen per­sön­li­chen Berei­chen ein. 6.)Investiere in herz­in­tel­li­gen­te Ori­gi­na­li­tät. Gön­ne dir, z.B. auf der Kunst­mes­se in Kas­sel 2018 im Doku­men­ta­hal­len 5.–7. Okto­ber 2018 hoch­wer­ti­ge und herz­ba­sier­te Krea­ti­vi­tät. 7.) Wer­de Teil der Rain­bow­co­lour- Kunst­com­mu­ni­ty. a.) Du liebst herz­ba­sier­tes Kunst­schaf­fen, sam­melst und folgst des­halb mei­ner Kunst. b.) Du bist ein mul­ti­k­rea­ti­ves Talent und willst dich pro­fes­sio­na­li­sie­ren. 8.) Wel­ches Licht ver­dient es, das ich mich ihm öff­ne? 9.) Erken­ne, wer/ was dein Ver­trau­en ver­dient. 10.) Genie­ße  Klar­heit. Wenn du magst, lade ich dich ein, jetzt für eine Film­do­ku­men­ta­ti­on und Kata­log­pro­duk­ti­on über den Pur­pur­f­low 2018 zu spen­den.( Spen­den­kon­to wird gera­de ein­ge­rich­tet- des­halb bit­te schi­cke eine Nach­richt an projekte@christinedahrendorf.com hier wird dir die neue Kto.Nr. mit­ge­teilt) [cap­ti­on id=“attachment_1534” align=“alignnone” width=“400”] VG-Bildkunst[/caption]   [cap­ti­on id=“attachment_1567” align=“alignright” width=“400”] VG-Bildkunst[/caption] [cap­ti­on id=“attachment_1537” align=“aligncenter” width=“400”] VG-Bildkunst[/caption] [cap­ti­on id=“attachment_1535” align=“alignright” width=“400”] VG-Bildkunst[/caption]

30

Aug 18

August 30, 2018

Creationsphase II Purpurflow- translucenter Farbraum

[cap­ti­on id=“attachment_1587” align=“alignright” width=“400”] VG-Bild­kunst Begrüßung[/caption] [cap­ti­on id=“attachment_1573” align=“aligncenter” width=“713”] VG-Bild­kunst           das Licht spielt mit[/caption] [cap­ti­on id=“attachment_1530” align=“alignnone” width=“376”] VG-Bild­kunst Ver­nis­sa­ge Erz­Art 4[/caption] [cap­ti­on id=“attachment_1583” align=“alignnone” width=“400”] VG-Bild­kunst  Kulturförderer[/caption] [cap­ti­on id=“attachment_1513” align=“alignnone” width=“400”] VG-Bild­kunst Ver­nis­sa­ge mit Vol­ker Schön­hals und Tho­mas Vinson[/caption] [cap­ti­on id=“attachment_1496” align=“alignnone” width=“400”] VG-Bild­kunst Vernissage[/caption] [cap­ti­on id=“attachment_1582” align=“alignright” width=“400”] VG-Bild­kunst Besucher[/caption] [cap­ti­on id=“attachment_1577” align=“alignright” width=“400”] VG-Bild­kunst Dr. Dirk Roh­de (Mäzen des Purpurflows)[/caption] [cap­ti­on id=“attachment_1528” align=“alignnone” width=“400”] VG-Bild­kunst Chris­ti­ne Dahrendorf[/caption] [cap­ti­on id=“attachment_1527” align=“alignnone” width=“400”] VG-Bild­kunst Besucher[/caption] [cap­ti­on id=“attachment_1514” align=“alignright” width=“400”] VG-Bild­kunst  Muße für Wahrnehmung[/caption]  

30

Aug 18

August 30, 2018

Creationsphase I Purpurflow-translucenter Farbraum auf ErzArt 4 2018

Vor­be­rei­tun­gen des tem­po­rä­ren Ereig­nis­ses  PURPURFLOW  im ehe­ma­li­gen Ver­la­de­turm der Eisen­erz­wasch­analage Eisen in Mücke, Mit­tel­hes­sen [cap­ti­on id=“attachment_1512” align=“aligncenter” width=“701”] VG-Bild­kunst- die Einladung[/caption] [cap­ti­on id=“attachment_1492” align=“alignnone” width=“400”] VG-Bild­kunst Das Spiel beginnt[/caption] [cap­ti­on id=“attachment_1493” align=“alignnone” width=“400”] VG-Bild­kunst Verhüllung[/caption] [cap­ti­on id=“attachment_1495” align=“alignright” width=“400”] VG-Bild­kunst Erschöpft[/caption] [cap­ti­on id=“attachment_1585” align=“alignnone” width=“400”] VG-Bild­kunst Auf­trag der trans­pa­ren­ten Grundierung[/caption] [cap­ti­on id=“attachment_1494” align=“alignright” width=“400”] VG-Bild­kunst Fast fertig[/caption] [cap­ti­on id=“attachment_1507” align=“alignnone” width=“706”] VG-Bild­kunst Ver­hei­ßungs­voll scheint die Son­ne hinein[/caption]    

31

Jul 18

Juli 31, 2018

Im Herzzentrum des Purpurflows

 Wer bin ich im Herz? 

[cap­ti­on id=“attachment_1481” align=“aligncenter” width=“711”] Detail aus dem zen­tra­len Kom­po­si­ti­ons­punkt des Pur­pur­f­lows 2018 Farb­staub auf Glas[/caption]   Der Pur­pur­f­low und das Erz Wie eine strah­len­de Fan­fa­re der Freu­de rauscht Gelb her­ein- unge­trübt leuch­tend- han­delnd ist es die star­ke Anfüh­re­rin des Pur­pur­f­lows. Im Drei­klang mit Pur­pur fehlt schein­bar das Cyan, das aber in den weiß­li­chen Mol­keglas­flä­chen je nach Licht­si­tua­ti­on bläu­li­cher bis grün­li­cher mit­spielt. Par Exel­lence stimmt der mäch­ti­ge Dur Klang von Zitron über Gold­gelb, Oran­ge, Zin­no­ber, Kar­min auf den ange­schla­ge­nen Farbak­kord aus Gelb-Oran­ge und Pur­pur ein: Freu­de, Kraft und Wär­me pur strah­len uns pracht­voll ent­ge­gen. Wür­den wir die Far­ben in den Men­gen­ver­hält­nis­sen der Kom­po­si­ti­on alle zusam­men­schüt­ten, ent­stün­de ein kämp­fe­ri­sches Rot, wie wir es mit dem Mars ver­bin­den und dem des sog. Blut­mon­des, der außer­ge­wöhn­li­chen Mond­fins­ter­nis vor weni­gen Tagen. Und wir ver­bin­den es mit der Kraft des Eisens, obwohl es ja selbst sil­bern ist, ist Eisen der wich­ti­ge Stoff in unse­rem roten, fri­schen Blut. Es ist der akti­ven, der männ­li­chen, ener­gi­schen Kraft­ent­fal­tung eigen. Das rot­brau­ne Eisen­erz ist der metall­hal­ti­ge Bestand­teil der Erde und mag­ma­ti­schen, meta­mor­phen und sedi­men­tä­ren Ursprungs. Die Stei­ge­rungs­be­deu­tung im Sin­ne “von Grund auf, durch und durch” ist E R Z, wie im ERZ­engel aus der alt­grie­chi­schen Form archè und fin­det sich noch in den Wor­ten wie Archi­tek­tur, Hier­ar­chie und ver­schmol­zen in Arzt. Archè ist auch der Name des Anfangs, des Urstoffs, als Prin­zip des Seins. Des­halb wun­dert es nicht, dass das E r e i g n i s des P U R P U R F O W S- denn es ist ein tem­po­rä­res Ereig­nis und kei­ne Aus­stel­lung im ehe­ma­li­gen Ver­la­de­turm der Eisen­erz­wasch­an­la­ge Eisen zur ERZART 4 sei­nen Kris­tal­li­sa­ti­ons­punkt fin­det. Genau die­se Regi­on des Vogels­bergs war eine bedeu­ten­de Erz­la­ger­stät­te wo im Tage­bau Eisen­erz für Stahl und Guss­ei­sen gewon­nen wur­de und mit der Eisen­bahn abtrans­por­tiert wur­de. Wel­che tot­brin­gen­de Zer­stö­rung und wel­cher lebens­spen­den­de Segen mit die­sem mythi­schen Mate­ri­al Eisen ver­bun­den ist, wis­sen wir alle. Gehen wir heu­te unse­re hei­ßen Eisen segens­vol­ler an? Etwas so leich­tes, zar­tes, ver­gäng­li­ches und luf­ti­ges wie ein trans­pa­ren­ter Farb­flaschmob aus Farb­staub und Mol­ke durch­dringt die über­all mas­si­ven qua­dra­ti­schen Grund­struk­tu­ren des Tur­mes, der Anla­ge, der Beton­flä­chen, der Stra­ßen­ver­läu­fe. Der Farb­flow spie­gelt sich in den Fens­tern der heu­ti­gen Schrei­ne­rei Holz­Art. Der Pur­pur­f­low kann über­haupt nur an den Glas­flä­chen sicht­bar wer­den, denn hier spie­len Innen und Aus­sen in einem dau­ern­den Spiel zusam­men und öff­nen sich zum Licht. Hier wird das Glas zum Trä­ger, wie ein kost­ba­res Gefäß offen für das Flu­ten der Far­be, ohne sich abzu­gren­zen oder sich wie sonst unsicht­bar zu machen. Es spie­gelt, indem es selbst sei­ne Durch­sich­tig­keit opfert: Alles ist mit allem ver­bun­den. Am zen­tra­len Herz­punkt der gesam­ten Kom­po­si­ti­on des Pur­pur­f­lows tref­fen die 3 sicht­ba­ren Mit­spie­ler Gelb, Oran­ge, Pur­pur leuch­tend auf­ein­an­der und chan­gie­ren in einem Kar­min. Sie ste­hen in einem direk­ten Ver­hält­nis zu einer gro­ßen, lich­ten offe­nen Trü­be. An die­sem kris­tal­li­nen und doch spi­ra­li­gen Begeg­nungs­punkt ist der Fokus der gesam­ten Farb­raum­kom­po­si­ti­on. Ist es ver­wun­der­lich, dass vie­le Besu­cher sich genau dort foto­gra­fie­ren? Ist es ver­wun­der­lich, dass es immer wie­der der Punkt ist, wo der Blick ruht? Hier dreht sich etwas, hier klingt die an uns gestell­te offe­ne Fra­ge an: Wer bin ich im HERZ?

14

Jul 18

Juli 14, 2018

Was ist eine Purpurflow- Aktivistin?

Immer wie­der wer­de ich gefragt, was ich beruf­lich so mache. Wenn ich dann sage, dass ich vor­wie­gend als Pur­pur­f­low-Akti­vis­tin arbei­te, kommt natür­lich die Fra­ge: Was soll eine Pur­pur­f­low-Akti­vis­tin sein? Das ist ganz ein­fach: Eine Pur­pur­f­low-Akti­vis­tin arbei­tet mit den grenz­spren­gen­den Mit­teln der Far­be. Ihre Auf­ga­be besteht dar­in, die Far­be zu atmen, dar­in zu leben,auch ihre schön­fär­be­ri­sche Ver­füh­rungs­kraft zu durch­schau­en und sie des­halb zu lie­ben, also nicht nur damit s c h ö n zu malen!!! Was ist z.B. die inne­re Magie der Far­be Pur­pur? Nur wenn du dich ver­traut gemacht hast, wel­che Potenz in der Far­be Pur­pur lebt, dann liest du dar­in wie in einem geheim­nis­vol­len Aben­teu­er­ro­man. Nicht ohne Grund nennt Goe­the die Far­be Pur­pur die Höchs­te aller Farb­er­schei­nun­gen und sicher ver­wen­det die FDP nicht ohne Grund neu­er­dings Magen­ta in ihrem Logo. Über die inne­re Bot­schaft von Pur­pur habe ich in mei­nem Blog­bei­trag schon geschrie­ben. Schau in mei­nem Blog Poe­try of Colour, https//:www.christinedahrendorf.com/blog. Erst aus lang­jäh­ri­gen und unaus­ge­setz­ten Erfah­run­gen lässt eine Farbak­ti­vis­tin die wirk­li­che Farb­po­tenz sicht­bar wer­den. Dabei kann ein Kunst­werk ent­ste­hen, dass dein Herz zutiefst berührt, dass dei­ne Gedan­ken­kap­seln sprengt, dass dein Bewusst­sein erwei­tert, dass dich begeis­tert. Das gelingt nur, wenn sich etwas Erha­be­nes in dem Werk nie­der­lässt. Und die­se freund­li­che Ein­la­dung an das Erha­be­ne gelingt der Akti­vis­tin ein­zig, wenn sie bei der Arbeit abtaucht und intui­tiv mit dem Zeit­punkt, dem Ort, dem Licht, dem Umraum und den Men­schen und Tie­ren in spie­le­ri­scher Ver­bin­dung ist. Und sie trotz aller Ängs­te und Unfä­hig­kei­ten im Neu­land mutig vor­an­schrei­tet, obwohl sie ange­sichts der kom­ple­xen Her­aus­for­de­run­gen zwi­schen­durch sehr häu­fig in die Knie geht. Das ist der Job der Künst­le­rIn, oder von mir Pur­pur­f­low-Akti­vis­tin genannt, weil hier näm­lich mit der höchs­ten Farb­po­tenz, ‑dem Pur­pur- das Bewusst­sein auf allen Ebe­nen akti­viert wird. Man­che Men­schen haben dadurch heil­sa­me Erfah­run­gen. Vie­le genie­ßen die Kraft, die davon aus­geht. Ande­re sehen 2018 plötz­lich in einem neu­en Licht. Wenn du die­se Erfah­rung auch machen willst, lade ich dich in den Pur­pur­f­low- dem trans­lucen­ten Farb­raum auf der Erz­Art im Kunst­turm Mücke ein. Atme Far­be und las­se die kom­ple­xen Wir­kun­gen der per­spek­ti­vi­schen Trans­pa­ren­cen bei ver­schie­de­nen Licht­ver­hält­nis­sen und aus ver­schie­de­nen Posi­tio­nen auf dich wir­ken. Du brauchst kei­ner­lei Kunst­kom­pe­tenz. Viel­leicht ist es sogar ein­fa­cher, wenn du meinst, kei­ne zu haben. Tau­sche dich mög­lichst frei­mü­tig und offen über dei­ne Erleb­nis­se mit jeder Mei­nung aus. Denn in unse­rem Zeit­ge­sche­hen spie­geln sich genau jene wider­sin­ni­gen, trans­pa­ren­ten Durch­drin­gun­gen, die mit schwarz- weiß Ideen nicht gelöst wer­den. Erst aus einer Zusam­men­schau von 12 Gesichts­punk­ten kön­nen wir uns eine lebens­vol­le Zukunft errin­gen. In jeder Male­rei, die uns als voll­kom­men erscheint, sind letzt­lich 12 Far­ben anwe­send. So kom­men wir auch erst mit einer glo­ba­len und des­halb kom­ple­xen, trans­pa­ren­ten Zusam­men­schau auf zukunfts­träch­ti­ge Lösun­gen. Im trans­lucen­ten Pur­pur­f­low kannst du eine Vor­stel­lung bekom­men, was es meint, dass die Welt sich tran­szen­diert. Schau hier wo das ist und was du wis­sen musst : www.christinedahrendorf.com und www.kunstturmmuecke.de Du kannst mir dei­ne Fra­ge, dei­ne Gedan­ken oder Nach­richt zum Pur­pur­f­low an projekte@christinedahrendorf.com schi­cken.   

24

Jun 18

Juni 24, 2018

Juni 2018 PRISMA

ALLES AUF NEUANFANG

[cap­ti­on id=“attachment_1417” align=“aligncenter” width=“673”] Nova Pris­ma 2016 Tem­pe­ra auf Lein­wand 220x160[/caption]